deenfritptrues

Menschen von Sydney

 

Schmelztiegel der Kulturen

 

 

Location: City of Sydney, New South Wales
Star InactiveStar InactiveStar InactiveStar InactiveStar Inactive
 

Um die Innenstadt der City herum stehen nur kleine Wohnhäuser und Einfamilienhäuser wo sich die Europäer wohl fühlen. Die Hochhäuser in der City sind nicht alle für Büros oder Hotels gedacht. Es gibt auch Wolkenkratzer nur zum Wohnen. Die sind zu 99% von Asiaten bewohnt. Ich bin eingeladen worden und konnte mir das innere genauer ansehen Wenn man dort hineingeht eröffnet sich eine ganz andere Welt als man sie draußen mitbekommt. Die Hochhäuser eines Straßenblocks sind auf vielen Etagen miteinander verbunden. So kann ein Weg der durch die Häuser führt zu einem Labyrinth werden. Jedes Haus hat mindestens 1 Fitnisstudio mit Sauna und Schwimmbereich. Der besteht dann nicht nur aus einem Pool sondern gleich aus einem warm und kalt Schwimmbecken, einen Wohlpool und einem zum richtigen Schwimmen. Die liegen dann in der sechsten Etage oder in der 30sten. Wo sich die Mieter über der Stadt entspannen können. Wer das dann als Besonderheit abtut irrt sich. Denn kein Asiate würde in einem Haus wohnen oder es würde Ihm zumindest nicht koscher vorkommen wenn so ein Haus dies nicht hätte. Die Wohnungen sind meist Eigentumswohnungen. Die Eigentümer vermieten Ihrerseits diese Wohnungen an andere. So kostet ein Zimmer mit 20qm ungefähr $800 (ca.500€) in der City. Natürlich verdienen die Leute in Australien mehr, aber selbst für Die ist der Quadratmeterpreis hoch. Natürlich haben auch die Wohnungen in den Hochhäusern 4-5 Zimmer. Aber die Eigentümer vermieten eine Wohnung dann auch an 4-5 Personen. Wie ich am Anfang schon geschrieben habe leben die australischen Europäer lieber in Einfamilienhäusern. Deshalb ist Sydney in der Fläche auch ziemlich groß. (Berlin: 891,85qkm, Sydney: 1664qkm) Die Hochhäuser gibt es aber nur direkt in der City.

Da in Sydney die Temperatur im durchschnitt bei ca. 17,4C liegt und die Stände nicht weit entfernt sind, achten die Leute besonders die Mädels sehr aus Ihr äußeres. Geht man am Samstagnachmittag durch die City sieht man viele Damen in Ihren Cocktail- und Abendkleidern in der Stadt herumlaufen. Sie lieben es sich hier "sexy" zu kleiden. Um so mehr um so besser. Aber nicht nur am Samstag sonderten generell ist eng In. Da natürlich am Strand und überall viel Haut zu sehen ist, schauen wir Männer natürlich nicht jeder hinterher. Für manche Frauen die da aus Europa/Deutschland kommen und anderes gewohnt sind können dann schon mal Probleme mit Ihren Ego bekommen, das ist mir wenigstens aufgefallen. Australier selbst sind eher locker es kann Sie nicht so leicht aus der Ruhe bringen selbst bei größeren Schwierigkeiten. Dadurch das man viele Leute kennen lernt und die aber schnell wieder weiterziehen, bauen Sie keine wirkliche Beziehung bzw. Freundschaft auf. Es dauert dann schon sehr lange bis Sie sich wirklich interessieren. Deshalb bin ich froh das ich am Anfang meiner Reise ein paar Leute getroffen habe mit denen mich viel verbindet und die mir einen tollen Start ermöglicht haben! und ich denke darüber hinaus eine lang Freundschaft entwickelt hat.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung. Details ansehen